Mittwoch, 25. Januar 2017

Heart Bay 1 - Stefanie Ross

Letzte Hoffnung



Klappentext:


HEART BAY - DREI MÄNNER, DREI VERBRECHEN UND EINE GEMEINSAMEVERGANGENHEIT, DIE SIE EINHOLT ...

Paul Wilson arbeitet als Anwalt in dem kleinen Küstenstädtchen Heart Bay. Mit der Ruhe in dem idyllischen Ort ist es schlagartig vorbei, als Sabrina Hollister in sein Leben stolpert. Nach einer unschönen Trennung will sie zusammen mit ihrem Sohn einen Neuanfang wagen und hat eigentlich etwas ganz anderes im Sinn, als sich zu verlieben. Doch dann überschlagen sich die Ereignisse: Sabrina wird verfolgt und bedroht, und alle Spuren deuten auf ihren Exmann, der sich mehr und mehr als skrupelloser Geschäftsmann entpuppt. Von einer Sekunde auf die andere befinden sich Paul und Sabrina in höchster Lebensgefahr - (Quelle: Amazon)

Meinung


Ich muss sagen, dass ich mir diesen Roman von meinem SuB geschnappt habe in der Erwartung, einen grundsoliden Romantic-Thrill-Roman geliefert zu bekommen. Einen Roman bei dem ich weiß, dass es übertrieben spannend, unglaubwürdig actionreich wird und eine Liebesgeschichte besitzt, die sowohl kitschig als auch leidenschaftlich ist. Bei dem alles noch eine Prise Humor und man als weiblicher Leser den Prinzen in strahlender Rüstung geliefert bekommt. Und das wichtigste…ein Happy End.

Stefanie Ross hat mich mal wieder nicht im Stich gelassen. ;)



Die Protagonisten sind beide nicht mit ihrem jetzigen Leben zufrieden. Paul kann sich nicht von seiner Vergangenheit trennen und lebt einsam in dem Haus, dass er eigentlich für seinen nun verstorbenen Vater gebaut hat. Er scheint hin und hergerissen zu sein. Einerseits will er weg aus Heart Bay, aber andererseits, weiß er nicht wohin. Ihm ist langweilig und das macht ihn unglücklich. Bis zu dem Zeitpunkt, indem er unverhofft zwei Übernachtungsgäste bekommt. Nun hat er etwas zu tun und freut sich für Sabrina und ihren Sohn Joey da zu sein. Er will sie beschützen, auch wenn sich diese Aufgabe als schwieriger erweist als erwartet.

Sabrina lebt in einer unglücklichen Ehe voller Einsamkeit und Missachtung. Sie hat beschlossen den Schlussstrich zu ziehen und verlässt erhobenen Hauptes ihren karrieregeilen Mann. Sie packt ihren Sohn und die Kaffeemaschine ein und sucht Zuflucht bei ihrer „Tante“ in Heart Bay. Einem kleinen traumhaften Dörfchen, indem sie in ihrer Kindheit die Ferien verbracht hat. Aber anstatt bei ihrer liebenswerten Verwandten in der Pension zu wohnen, startet diese ihre Kupplungsversuche. Schicksalsergeben landet sie bei dem genauso einsamen Paul und ihr wird bewusst wie ein richtiger Mann und Vater für Joey hätte sein müssen. Aber leider lässt sie ihr Ex nicht in Ruhe.

Diese Liebesgeschichte wird wie immer von einer rasanten und spannenden Actionhandlung umrahmt und lässt viel Interpretationspielraum, was noch alles passieren soll. Ein Glück, dass noch die alten Freund von Paul wieder zusammenkommen und ihm ein wenig bei seiner und natürlich Sabrinas gefährlichen Situation unter die Arme greifen. Zu alledem bekommt man noch als Fan der DeGrasse-Reihe altbekannte Charaktere geliefert. Man hat als Leser beider Reihen, dann das Gefühl, die Geschichten schon tiefer zu kennen und spürt eine Verbundenheit auch mit den jetzigen Charakteren und weiß, dass man ihnen trauen kann.

Autor


Stefanie Ross wurde in Lübeck geboren und ist in Norddeutschland aufgewachsen. Sie hat ausgedehnte Reisen durch die USA unternommen und arbeitete bei Banken in Frankfurt und Hamburg. 2012 gab sie im Genre des Romantic Thrill äußert erfolgreich ihr Debüt als Autorin. (Quelle: LYX)

Fazit


Ich freue mich sehr, dass Stefanie Ross mal wieder einen zuverlässigen Romantic-Thrill-Roman geschaffen hat. Und ganz besonders freue ich mich jetzt auf die Fortsetzungen.

Geschichte: 3,5 /5
Geschreibe: 4 /5
Gefühle: 4 /5


Insgesamt erhält der zeitgenössische Roman “Wenn Liebe nach Pralinen schmeckt“ von Emily Bold von mir 11,5 von möglichen 15 Punkten und schafft es somit ins gelbe Regalfach.

Informationen zum Buch:
Autor: Stefanie Ross
Taschenbuch: 414 Seiten
Verlag: LYX
Preis: 9,99 €

Kommentare:

  1. Ich muss unbedingt endlich mal PHIL lesen. OMG! Unfassbar!

    Aber weißt du, was ich mir endlich gegönnt habe? Den ersten Band von J.D. Robb, als Rezensionsexemplar. Darum verschwindet es nicht auf dem SuB, sondern wird demnächst gelesen - CHAKKA. :>

    LG,
    Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist wirklich eine sehr gute Idee. Das kann dann wirklich nicht passieren (^.^)

      Löschen