Mittwoch, 11. Mai 2016

Ich lese ... Zwei fürs Leben von Julia Hanel

http://chaosbibliothek.blogspot.de/2015/08/ich-lese.html

Einen wundervollen Mittwochnachmittag (^.^),

dieses Wetter ist doch einfach herrlich. man kann sich draußen in die Sonne setzen und sich wunderbar entspannen. Und das am Besten natürlich mit einem Buch. :)

Ich weiß ich schulde euch noch eine Vorstellung meiner Neuzugänge, denn beide Bücher, die nun folgen, sind erst seit kurzen in meinem Besitz. Insbesondere brauche aber glaube ich mal wieder einen Überblick, was nun alles neu bei mir eingezogen ist.

Ausgelesen habe ich das wunderbare Buch von Kyra Groh. Sie durfte ich auf der LLC 16 in Berlin kennenlernen und habe mich bei ihrer Lesung schon ein wenig in dieses Buch verguckt. Ich mag ihren Schreibstil sehr, denn ihre Protagonisten, die aus der Ich-Perspektive erzählt, spielt regelrecht hin und wieder mit dem Leser. Zudem ist der Roman eine quasi studentische Selbstfindungsgeschichte, die mit einer etwas komplexeren Romanze gespickt ist. (Rezi folgt) Wie ihr seht bin ich immer noch begeistert von dem Buch und habe schon die anderen Bücher der Autorin auf meine Wunschliste gepackt.

Weiter geht es bei mir mit einem weiteren Roman, den vielleicht schon einige von euch kennen werden. Dieses Buch ist definitiv aus einer interessanten Perspektive geschrieben. Die Geschichte wird überwiegend durch Dialoge dargestellt und lässt sich dadurch recht fix lesen, so wurde mir gesagt. Ich bin wirklich gespannt.

   Ausgelesen

 

Quelle: ullsteinbuchverlage.de
Quelle: randomhouse.de

 

 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 Angefangen

Zwei fürs Leben
„Du musst es ihnen sagen!“ 
„ Was soll ich ihnen denn sagen? ‚Ich höre Stimmen‘? Dann komme ich hier nie wieder raus.“ 
„Eine Stimme.“ 
„Was?“ 
„Du hörst nur eine Stimme. Meine.“ 
„Klar, das ändert natürlich alles. ‚Herr Doktor, ich höre eine Stimme seit dem Unfall‘, ‚Ach, nur eine? Na dann …‘
 „Das ist nicht witzig.“ 
Nein, dachte ich, es ist nicht witzig, plötzlich aufzuwachen und eine Stimme in seinem Kopf zu hören, die einem fremden Mann gehört.

Als Anni nach einem schweren Unfall im Krankenhaus erwacht, hört sie eine fremde Stimme in ihrem Kopf. Sie gehört zu Ben, einem jungen Architekten, der behauptet, im Koma zu liegen und ihre Gedanken zu hören. Anni ist skeptisch. Doch am nächsten Tag ist Bens Stimme wieder in ihrem Kopf. Und am übernächsten auch. Schon bald werden die Gespräche mit Ben, die mal witzig und mal nachdenklich sind, zum Höhepunkt ihres Tages. Obwohl sie einander noch nie gesehen haben, kommen sich Anni und Ben immer näher. Zu nah, denn beide sind in festen Beziehungen. Trotzdem lässt sie die Stimme des anderen nicht mehr los, und Anni beginnt sich zu fragen, ob man sich wirklich in einen Unbekannten verlieben kann ...(Quelle: ullsteinbuchverlage.de)

Informationen zum Buch

Autor: Julia Hanel
Taschenbuch: 292 Seiten
Verlag: ullstein
Preis: 8,99 €

Und was lest ihr gerade?

Kommentare:

  1. Hallihallo! :)

    Oh weh... Da ist wohl gerade meine WuLi gewachsen. :D Das Buch klingt toll, perfekte Sommerlektüre - schön, dass ich es bei dir entdeckt habe! Ich wünsch dir ganzviel Spaß beim Lesen und bin schon sehr gespannt, ob dir der Roman so gut gefällt, wie er klingt... ♥

    Liebste Grüße und einen wunderschönen Leseabend! :)
    Nana

    AntwortenLöschen
  2. Ich lese derzeit noch Ready Player One. Ich hoffe, dass ich es bald geschafft habe, denn das Buch ist wirklich spannend.

    AntwortenLöschen