Donnerstag, 26. November 2015

Wie bastle ich ... einen Adventskalender


...einen Adventskalender :)

Ich hatte dieses Jahr ein kleines Problem... ich wollte meinem Freund wieder einen Adventskalender basteln, hatte allerdings keine Lust so viele Sachen einzupacken. Insbesondere da ich dies schon für meine Eltern und meinen Bruder mache. So kam mir der Gedanke, alles in einen Karton zu packen, sodass ich nicht so viel Arbeit habe. Aber wie soll nun mein Freund das richtige Päckchen ziehen, wenn er nicht in den Karton gucken darf...wenn nun die Dinge einfach herunterfallen würden und man sie nur noch entnehmen muss, ist ein Adventskalender schon gleich viel spannender...



Alles beginnt mit einem riesigen Karton. Auf der Arbeit haben wir zum Glück genug von den Dingern, weil darin Ordner geliefert werden. (^.^)
Der obere "Deckel" wurde zunächst zugemacht und geleimt. Er muss einiges an Gewicht aushalten und das kann er, wenn er stabiler ist. Am besten weiter machen, wenn der Leim getrocknet ist. 
Um die Päckchen nun ohne Probleme entnehmen zu können, muss in den unteren Teil des Kartons eine Klappe geschnitten werden. Hierzu am besten etwas Platz an den Seiten lassen, damit der Karton noch stabil bleibt. 




Wenn das fertig ist kann der Karton bemalt werden. Ich hatte noch Acrylfarbe und alte Wandfarbe da. Diese beiden Farben trocknen recht schnell. Aber jeder soll sich austoben, wie er möchte. Ich kann mir auch vorstellen, dass man ihn mit Pappe beklebt oder auch ansprüht. 
Sobald er trocken ist können oben 24 Löcher gemacht werden. Hierzu habe ich zuerst eine Heftzwecke hineingestochen und das Loch danach mit einem breiten Spieß durchbohrt. Wenn alle Löcher drin sind, können die Zahlen wahllos verteilt werden.




Als nächstes wird es ein wenig fummelig. Es müssen 24 lange Geschenkbänder durch die Löcher gefriemelt werden. Sie sollten mindestens so lang sein wie der Karton, damit durch die Klappe die Päckchen an dem Geschenkband befestigt werden können. Eventuell bindet man vorher ein wenig Geschenkband schon um die 24 Gegenstände, sodass man es hinterher leichter ist sie zu befestigen. Wenn nun ein Päckchen mit dem Geschenkband aus dem Karton befestigt ist, zieht man das Päckchen. Dies macht man indem man an dem Ende zieht, dass oben aus dem Karton guckt. Damit das Päckchen auch oben bleibt nimmt man einen "Stopper" (in meinem Fall Qtips) und bindet das Geschenkband darum. Man sollt jedes Päckchen einzeln hochziehen, sodass sie sich im Karton nicht verheddern.


Und Voilà ... der Adventskalender ist fertig. Ich habe ihn mit allerlei Essbarem und nützlichen Dingen befühlt. Was genau, sage ich nicht, denn mein Freund soll ja noch nicht erfahren, was drin ist. : P

Vielleicht ist diese Idee auch etwas für euch, dann wünsche ich natürlich viel Spaß beim Basteln. (^.^) 
Oder habt ihr sogar schon einen Kalender gebastelt? 
Wenn ja, würde ich mich über eure Ideen freuen, dann hat man etwas fürs nächste Jahr : D



Kommentare:

  1. Süße Idee. Ich habe mal einen genäht, das war ziemlich viel Arbeit. Und jetzt benutze ich ihn nicht mehr, weil ich ihn für meinen Exfreund gemacht hatte. :(

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, das ist aber schade, wenn du dabei so viel Arbeit hattest, solltest du ihn auch benutzen können. Aber zumindest war er ja ein Jahr im Einsatz. ;)

      Löschen
  2. Hey Doreen,
    wow, da hast Du Dir aber richtig Mühe gemacht - find ich toll :)
    Ich hab letztes Jahr auch recht aufwendig einen gebastelt, dieses Jahr wollte ich mir die Mühe aber mal nicht machen.. da geht immer so viel Zeit verloren und irgendwie hatte ich auch keine so zündende Idee.. aber bis nächstes Jahr hab ich ja noch genügend Zeit, mir Anregungen zu suchen und dann bastle ich nächstes Jahr wieder einen :)

    Zu Deinem Kommentar auf meinem Blog: Ich fand "Mieses Karma hoch 2" richtig toll und ich hatte ja auch diese Zweifel, wie Du. Aber ich dachte mir, ich lass es einfach mal auf mich zukommen und wurde nicht enttäuscht :) Natürlich gehen die Meinungen da auch ziemlich auseinander, aber das ist (wie so vieles) eben Geschmacksache !

    Viele Grüße,
    Nina

    AntwortenLöschen
  3. Ja, vielleicht schaffst du es ja nächstes Jahr ;) und wegen "Mieses Karma 2", werde ich nur noch so lange warten, bis es als Taschenbuch draußen ist. (^.^)

    AntwortenLöschen