Samstag, 19. Mai 2012

Rot wie die Liebe (Band 3) – Nora Roberts


Klapptext
Im Tal des Schweigens hat sich der Ring der Sechs ein letztes Mal zum Kampf versammelt. Aber Moira, die ihrer Mutter auf den Thron von Geall gefolgt ist, trägt eine schwere Pflicht. Nur einer scheint sie zu verstehen: der attraktive, aber geheimnisumwobene Cian …

Inhalt
Der große Kampf steht den 6 Helden nun bevor, aber bevor sie in die alles entscheidende Schlacht in Gealls tiefsten und düstersten Winkel ziehen können, gilt es einiges vorzubereiten.
Moira, die nach dem Tod ihrer Mutter nun Königin von Geall geworden ist, macht sich nicht nur Gedanken um ihr Reich. Auf ihr lastet eine große Verantwortung und der einzige der sie wirklich versteht ist die Person, die von fast allen in Geall aus Furcht gemieden wird. Cian, der Dämon der Nacht, wurde vor fast 1000 Jahren von Lilith zu einem Vampir gemacht. Hoyt, sein Zwillingsbruder, konnte ihn damals nicht retten, aber Cian hat es aus eigenen Stücken geschaftt aus den Klauen der dunklen Königin zu fliehen. Weil er sich sicher ist, dass sein Ende mit der letzten Schlacht besiegelt ist weigert er sich zunächst sich seine Gefühle zu Moira einzugestehen. Keine der 6 kann sagen, wer von ihnen am Ende noch übrig ist.
Im Tal des Schweigens soll dieser Kampf zwischen den guten und den bösen Mächten stattfinden. Wer wird der Sieger sein? Der Ring der 6 oder Lilith und ihre Armee von Vampiren?

Meinung
Der letzte und entscheidende Akt der Saga ist nun mit dem dritten Teil „Rot – wie die Liebe“ besiegelt worden. Dieser Teil befasst sich nicht nur mit der finalen Schlacht, sondern auch mit der letzten verbleibenden Pärchenkonstellation: Moira und Cian. Seit sie zurück in Geall sind, muss Moira die Pflichten der Königin übernehmen und versucht dadurch wieder Ordnung in das, durch die Vampire verursachte, Chaos zu bringen. Sie stellt eine Armee aus den noch übrigen Lebenden auf, da auch die dunkle Seite sich in Geall sammelt. Sie ist stark und zeigt sich autoritär, doch nur Cian weiß genau wie es in ihr aussieht. Er verliebt sich immer mehr in die zierliche, junge Königin, die aber im Kampf mit einem Bogen in der Hand eine tödliche Gegnerin darstellt. Cian fordert, neckt und beruhigt sie. Doch keiner der beiden kann sagen, ob sie auch am Ende vereint sind, denn schließlich ist Cian einer der Vampire, der nicht vorhat lebendig aus der Schlacht zu ziehen.
Die Geschichte wird von einem anonymen Erzähler ein- und ausgeleitet. Wie auch schon bei den anderen beiden Teilen, wirkt es so, als ob ein Großvater die Geschichte der 6 Helden seinen Enkeln erzählt. Am Ende des letzten Teils wird dann seine wahre Identität preisgegeben.
Der Schreibstil des Romans ist wieder typisch für Nora Roberts. Sie schreibt detailliert und lässt den Leser damit in die Welt der 6 eintauchen. Jedoch merkt man nun, dass die bedrückende Stimmung, die auch schon in den letzten Romanen vorhanden war, zunimmt. Die beiden Hauptcharaktere, die vom Wesen sowieso immer nachdenklich wirken und manchmal eine gewisse Melancholie an den Tag legen, verstärken diesen Eindruck ungemein. Auch wenn in diesem Buch einige amüsante Stellen vorhanden sind, werden sie meist durch die anderen beiden Paare ausgeübt. Diese Stimmung ist aber für ein blutrünstiges Finale passend und verstärkt die Spannung. Es bleibt somit fesselnd bis zum Schluss.

Die Geschichten, die er den Kindern erzählt hatte, hatten von Schlachten und Mut, von Tod und von Freundschaft gehandelt. Und von der Liebe. Die Liebe, die zwischen dem Zauberer und der Hexe entstanden war, und die Liebe zwischen dem Gestaltwandler und der Kriegerin hatten den Zirkel so gefestigt, wie es nur wahre Magie vermag…

…“Sie waren sechs“, sagte er und blickte ins Feuer, während die Kinder erwartungsvoll verstummten und still wurden.
„Und jeder hatte die Wahl, anzunehmen oder abzulehnen. Denn auch wenn man Welten in den Händen hält, muss man sich entschließen, sich dem zu stellen, was sie zerstören will, oder sich abzuwenden. Und mit dieser Entscheidung“, fuhr er fort, „gehen zahlreiche andere Entscheidungen einher.“
(S.9 / 10)
Autor
Nora Roberts (* 10. Oktober 1950 in Silver Spring, Maryland als Eleanor Marie Robertson) ist eine der erfolgreichsten Romance-Autorinnen der Welt. 1981 erschien mit Rote Rosen für Delia ihr erster Gesellschaftsroman, mittlerweile zählt sie weltweit zu den meistgelesenen Autorinnen. Sie veröffentlicht auch unter den Pseudonymen J.D. Robb und Jill March, in Großbritannien auch unter Sarah Hardesty.
(Quelle: Wikipedia)

Fazit
Diese Sag ist meiner Meinung nach absolut lesenswert. Sie ist eine Mischung aus Spannung, Verzweiflung, hoffnungsloser Romantik, Aktion und Leidenschaft. Es hat zwar auch wieder nicht ganz den Status eines meiner Lieblingsbücher erreicht, aber das ist auch sehr schwer (^.^)

Geschichte: 3,5 / 5
Geschreibe:   4 / 5
Gefühle:     3,5/ 5

Insgesamt erhält der Roman „Rot wie die Liebe“ von Nora Roberts von mir 11 von möglichen 15 Punkten. Er schafft es somit ins gelbe Regalfach.

Andere Teile der Reihe
(Ringtrilogie):

Band 1: Grün wie die Hoffnung
Band 2: Blau wie das Glück

Informationen zum Buch:
Autor: Nora Roberts
Taschenbuch: 360 Seiten
Verlag: Blanvalet
Preis: 8,95 €

Kommentare:

  1. Hmpf, ja, okay!
    Ich werde die Reihe mal irgendwann lesen. Auch wenn ich keine Nora Roberts Romane anrühren wollte. xP Du bist Schuld, bäh!

    Ich sehe gerade, dass Du Hex Hall durch hast. Bin gespannt wie es dir gefallen hat und hoffe Du schreibst die Rezi bald :))

    So, jetzt muss ich endlich mal "anfangen" vernünftig zu lernen. -_- Ich war so faul Do + Fr ... wobei ich gestern schon ein bisschen getan hab, aber HEY: Ich habe doch einfach keine Lust mehr. :(

    AntwortenLöschen
  2. danke für den FOLLOW
    also dein blog ist ja mal echt lesenswert :D

    da muss ich dir auch folgen

    AntwortenLöschen
  3. Oh wie cool, ich lese gerade Hex Hall 3! :D Falls du willst - auf meinem Blog gibt es schon Rezis zu den ersten beiden Teilen, die zum dritten kommt auch bald.
    Und danke für das "followern", ich hab das auch gleich mal gemacht ;)

    AntwortenLöschen
  4. HAMMER coole Rezi und dieses Bewertungssystem! <3 *inlove*

    AntwortenLöschen
  5. Die drei Bände habe ich auch verschlungen! Fand sie toll. Klasse Rezis dazu!

    AntwortenLöschen