Donnerstag, 23. Mai 2013

Plötzlich Fee 3 – Julie Kagawa

Herbstnacht

Klapptext

Auf der Flucht
Die Liebe zu Ash, fordert einen hohen Preis von Meghan: Die beiden werden aus dem Feenreich Nimmernie verstoßen und Meghan findet sich als Wanderin zwischen den Welten wieder - verfolgt von den grausamen Eisernen Feen. Doch nicht nur sie ist in Gefahr, sondern ganz Nimmernie. In der Stunde der höchsten Not muss Meghan eine Entscheidung treffen, die sie für immer von Ash zu trennen droht...

Meinung

Der dritte Teil der Reihe knüpft nahtlos an die vorherigen Bände an, was es dem Leser leichter macht wieder in das Geschehen hinein zu finden. So auch mir. Meghan und Ash müssen sich zu Beginn in der Welt der sterblichen zu Recht finden und geraten in einige überaus amüsante Situationen. Für Meghan ist es recht einfach, denn ihr macht es nichts aus von Eisen umgeben zu sein, doch Ash leider schon. Sie sind zwar verbannt, doch können sie einfach nicht tatenlos zusehen, wenn ein Krieg im Nimmernie ausbricht und sie im Grunde die einigen sind, die eventuell etwas dagegen tun können. Und so wird klar, dass sie wieder zurückkehren um den falschen eisernen König die Stirn zu bieten. Doch kann es wirklich ein Happy End für die beiden geben?

Die Charaktere, die man schon durch zwei Teile begleitet hat, beginnen in diesem Teil etwas zu schwächeln. Meghan steht vor vielen Unbekannten und muss entscheiden, was gut für sie aber auch was gut für die Gruppe ist. Sie stagniert zwischendurch in ihrer Entwicklung, obwohl sie zum Ende hin doch erwachsener wird, als man zu Beginn gedacht hat. Ash macht meiner Meinung nach einen Schritt zurück. Den Eisprinzen den man als Leser kennen und vergöttern gelernt hat, wird immer mehr zu einem dressierten, verliebten Hündchen. Er verliert an Stärke (im charakterlichen Sinne) und das finde ich schade.

Puck und Grimalkin hingegen sind stets die treuen oder weniger treuen Begleiter, die es sich nicht nehmen lassen durch Provokation und trockenen Humor so manche Situation wirklich interessant zu gestalten.

Die Autorin erschafft mit ihrer Geschichte eine interessante und recht kaltblütige Feenwelt. An jeder Stelle könnte man durch die verschiedensten Fabelwesen umgebracht werden. Meghan kommt eher in eine Welt voller Albträume in der es erstaunlich ist, wenn man jemanden hat, auf den man sich verlassen kann ohne sein Erstgeborenes an ihn zu versprechen.

Julie Kagawas Schreibstil bleibt unverändert gut. Nur die Spannung wird teilweise, insbesondere im letzten Drittel, abgebaut, was den Lesefluss stört und einige kommende Szenen erahnen lässt.


"Ihr seid spät dran", schnurrte er und musterte uns träge."Mal wieder."
"Warum bist du hier Grim?"
"Ist das nicht offensichtlich?" Grimalkin gähnte und sah uns der Reihe nach an. "Aus demselben Grund, aus dem ich immer auftauche, Mensch. Um dich davon abzuhalten, in ein tiefes dunkles Loch zu fallen oder in ein Nest einer Riesenspinne zu laufen."
(S.264)

Autor

Als Kagawa neun Jahre alt war, zog sie mit ihrer Familie nach Hawaii um. Heute lebt sie in Louisville, Kentucky. Schon in der Schulzeit hat Kagawa sich für das Schreiben von Geschichten interessiert. Schule hat sie nie wirklich interessiert, was ihre Lehrer sehr verärgerte. Nach ihrer Schulzeit verbrachte sie ihre Zeit mit Bücher verkaufen und Hunde trainieren.
Ihr Debüt feierte Kagawa im Februar 2010 mit ihrem ersten Buch 'Plötzlich Fee - Sommernacht' (engl. Iron King - Iron Fey, Trilogy). Nach dem diese Reihe abgeschlossen war, begann sie eine neue Reihe die damit verflochten ist. 'The lost Prince' ist bisher nur auf Englisch erschienen. Allerdings arbeit Kagawa zeitgleich an einer neuen Vampir-Reihe namens 'Unsterblich'. (Quelle: Wikipedia)

Fazit

Alles in allem bleibt auch dieser Teil ein Muss für alle Plötzlich Fee-Besessenen.

Geschichte: 2,5 / 5

Geschreibe: 3,5 / 5
Gefühle: 3 / 5


Insgesamt erhält der Roman „Herbstnacht“ von Julie Kagawa von mir 9 von möglichen 15 Punkten und schafft es somit ins grüne Regalfach.

Weitere Teile der Reihe
(Plötzlich Fee):
Band 1: Sommernacht
Band 2: Winternacht
Band 4: Frühlingsnacht
Band 5: Das Geheimnis von Nimmernie

Informationen zum Buch:
Autor: Julie Kagawa
Gebunden: 510 Seiten
Verlag: Heyne
Preis: 16,99 €

Kommentare:

  1. Entschuldige wenn ich jetzt blöd frage, aber ich bin verwirrt von deiner Punktevergabe hier. Wenn ich die aufgelisteten drei Punkte zusammenrechne, komme ich nur auf 9 und nicht 10. Hast du dich vielleicht irgendwo vertan?
    Ich hoffe, dass du mir wegen dieser Frage nicht all zu böse bist.
    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sorry, du hast vollkommen Recht (^.^) Mathe war noch nie meine Stärke...

      LG Doreen

      Löschen
  2. Hach, ich hab alle Bände daheim stehen - und so begeisterte Rezis vergrößern da die Vorfreude ja umso mehr :D

    Wunderbare Rezension! Schönes Wochenende und liebe Grüße :)
    Nana

    AntwortenLöschen