Dienstag, 26. Juli 2016

Ich lese ... Es wird keine Helden geben von Anna Seidl


http://chaosbibliothek.blogspot.de/2015/08/ich-lese.html

Guten Abend meine Lieben,

ich muss euch sagen, dass es immer wieder eine riesige Freude ist, Sarah, meinen Berufsschul-Buddy zu besuchen. Wir sehen uns wirklich nicht oft, aber wenn wir es doch einrichten können, ist es so, als hätte man sich erst gestern gesehen. (^.^) Und wie es kommen musste, war eines unserer Themen natürlich auch der nächste Lesestoff. 

Mein nächstes Buch ist daher eines, dass mir Sarah schon vor einiger Zeit empfohlen hatte. Und ich kann nach den ersten drei Kapiteln schon sagen, dass sich der Kauf gelohnt hat. Es ist zwar keins meiner Lieblingsgenres, aber es wird eine Erfahrung sein, es zu lesen.

   Ausgelesen


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 Angefangen

 

Es wird keine Helden geben

 
Berührend, fesselnd, unfassbar: Wenn nichts mehr ist, wie es war. Kurz, nachdem es zur Pause geläutet hat, hört Miriam einen Schuss. Zunächst versteht niemand, was eigentlich passiert ist, aber dann herrschen Chaos und nackte Angst. Matias, ein Schüler aus ihrer Parallelklasse, schießt um sich. Auch Miriams Freund Tobi wird tödlich getroffen. Miriam überlebt - aber sie fragt sich, ob das Leben ohne Tobi und mit den ständig wiederkehrenden Albträumen überhaupt noch einen Sinn hat. Waren sie und ihre Mitschüler Schuld an der Katastrophe? Das großartige Debüt von Anna Seidl, die erst 16 Jahre alt war, als sie diese aufwühlende Geschichte geschrieben hat: eine intensive Auseinandersetzung mit den Folgen eines Amoklaufs für die Überlebenden, mit Schuld und Trauer, schonungslos erzählt. (Quelle: amazon)

Informationen zum Buch:
Autor: Anna Seidl
Gebunden: 252 Seiten
Verlag: Friedrich Oetinger
Preis: 14,95 €

Kommentare:

  1. Huhu Doreen =)

    Ich habe "Es wird keine Helden geben" auch gelesen und es hat mir gut gefallen. Sehr ernste Thematik und topaktuell wie man leider immer wieder sagen muss. Bin gespannt was du am Ende sagst.

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, leider ist die Thematik topaktuell. :( Das Buch ist bis jetzt erstaunlich realistisch und das gefällt mir überaus gut. :)

      LG Doreen

      Löschen